TYPO3 Plugin its_langmenu by ITS Hofmann
Conserious

News

30.05.09

Schule in den Ferien - mit Ball und Spaß

 

Emil und Martha waren gestern auf dem Sportplatz des Heeßeler SV ein bisschen nervös, schließlich war es ihr erster großer Auftritt als Fotomodell. Und das gleich bei einer doppelten Premiere.


Emil und Martha präsentierten nämlich zwei Fußballtrikots, die frisch vom Beflocken kamen und die es bislang nirgendwo zu sehen gab. Diese Trikots wiederum gehören zu einer Aktion, die neu ist und für eine Zeitung bundesweit einmalig: die HAZ-Fielmann-Fußballschule.
Am 27. Juli öffnet diese Fußballschule erstmals ihre Türen, 50 Kinder und Jugendliche werden dann die Gelegenheit haben, bei der dreitägigen Eröffnungsveranstaltung dabei zu sein. Doch das ist nur der Anlang: Die HAZ-Fielmann-Fußballschule wird künftig regelmäßig zum Ferienprogramm gehören, nach dem Auftakt im Sommer wird es bereits im Herbst das nächste Campangebot für die nächsten 50 Nachwuchskicker geben. Es ist eines der Geschenke, die wir zum 60. Geburtstag der HAZ in diesem Jahr gerne an unsere jungen Leser weitergeben.
Fußballschulen erfreuen sich seit einigen Jahren großer Beliebtheit, der Grund ist relativ einfach: Wann hat man als junger Kicker schon die Gelegenheit, drei Tage am Stück unter professioneller Anleitung seine Technik zu verbessern oder neue Tricks kennenzulernen? Darum und nicht zuletzt um den Spaß am Fußball geht es auch in unserer Fußballschule, die sich dennoch von anderen Angeboten in einem wesentlichen Punkt unterscheidet: Die Teilnahme an der HAZ-Fielmann-Fußballschule ist kostenlos. Und noch besser: Alle 50 Fußballschüler bekommen eine komplette Markenausrüstung mit Trikot, Hose, Stutzen und Ball, die sie behalten dürfen. „Sieht schick aus", sagten Emil und Martha über das rote Feldspielertrikot und das grüne Torwarttrikot, die künftig das Erkennungszeichen unserer Fußballschüler sein werden - und die beiden müssen es schließlich wissen.
Möglich macht das alles unser Partner Fielmann: Das Optikunternehmen, das bereits bei den beliebten Aktionen „Traumtrikot" und „Traumtag" sowie der großartigen Mini-Europameisterschaft 2008 am Ball war, unterstützt auch die Fußballschule kräftig und betritt damit selbst Neuland: „Uns hat zuletzt die riesige Resonanz beim Eishockey-Camp in der hannoverschen TUI-Arena mit mehr als 600 Bewerbungen begeistert", sagt Fielmann-Regionalleiter Enrico Pahl, „die Fußballschule ist auch für uns etwas Neues, auf das wir sehr gespannt sind." Fester Standort der Fußballschule wird die Sportanlage des Heeßeler SV sein. Dessen Klubchef musste nicht lange überlegen, als wir ihm von unserer Idee berichteten. „Bei uns in Heeßel spielt die Jugendarbeit eine wichtige Rolle, die Fußballschule passt da wunderbar dazu", sagt Rüdiger Zach, unter dessen Vorsitz es der Burgdorfer Klub mit seiner Fußballabteilung bis in die Oberliga geschafft hatte. Vom Heeßeler SV kommt auch der Sportliche Leiter der Fußballschule: Thomas Joedecke war wie die anderen qualifizierten Trainer früher für die Fußballschule von Hannover 96 tätig, der A-Lizenzinhaber wird mit seinen sechs erfahrenen Kollegen für eine fachmännische Betreuung während der drei besonderen Ferientage sorgen -und gewiss auch für jede Menge Spaß und Abwechslung. Außer Technik-, Taktik- und Schussübungen wird es viele spielerische Wettbewerbe geben. Und wer den härtesten Schuss der ersten 50 Fußballschüler hat, das wird nach den drei Tagen in Heeßel auch feststehen.
Für einen Platz in der Fußballschule können sich Jungen und Mädchen aus der gesamten Region Hannover bewerben, egal ob sie Stürmer, Mittelfeldspieler, Verteidiger oder Torhüter sind; auch Nichtvereinsspieler sind willkommen. Die Premiere vom 27. bis 29. Juli in Heeßel bieten wir für junge Kicker zwischen sechs und zwölf Jahren an. Von den 50 kostenlosen Plätzen sind 45 für Feldspieler und fünf für Torhüter reserviert. Verpflegung und Getränke sind inklusive. In den Herbstferien ist dann der ältere Nachwuchs (13 bis 16 Jahre) dran. 

  • Und so geht's zur Fußballschule: In der Dienstagausgabe der HAZ veröffentlichen wir den Bewerbungscoupon für das dreitägige Camp in den Sommerferien. Einfach ausfüllen, abschicken - was ihr, liebe Kinder und Jugendlichen, dann noch braucht, ist Glück bei der Auslosung.